at gb

Computerprofi für unsere Homepage gefunden - 31.03.2017

Jambo,


in meinem letzten Reisebericht habe ich einen wichtigen Aufruf gestartet, dass ich ganz dringend jemand Freiwilligen für die Bearbeitung unserer neuen Homepage benötige.
Kurz darauf haben sich die Herrn Klaus Bescheid und Peter Meinhardt bei mir gemeldet. Vielen herzlichen Dank Euch beiden.

Somit wird mein lieber Nachbar in Dalaas, Klaus Bescheid ab sofort, die für mich sehr schwierige Bearbeitung unserer Homepage übernehmen und dafür bin ich sehr dankbar.
Nochmals besten Dank.


Schöne Grüße
Agnes

Reisebericht über die Keniareise vom Feb. 2017 - 16.03.2017

Liebe Paten/innen, Sponsoren/innen und Freunde von Help-Keniakinder,

ich hoffe es geht Euch allen gut.

Nachdem ich von Kenia wieder zurück bin, möchte ich Euch nun einen ausführlichen Reisebericht über unsere Arbeit vor Ort schildern.

Wenn ich in Kenia ankomme, melde ich mich prinzipiell nicht bei unseren Direktoren und Lehrern an, sondern nutze immer den Überraschungseffekt. Gerne habe ich eine spontane und überraschende Kontrolle, ob die Kinder zum Mittagessen genügend bekommen und ob sie alle mit Hefte, Bücher und Schulkleidung versorgt sind.



Als ich dieses Mal auf dem Weg in die St. Mary´s Genesis Academy war, kamen mir überraschenderweise die Kinder entgegen. Es war an einem Freitag Mittag. Nach Rücksprache mit Ritha, unserer Direktorin habe ich dann erfahren, dass unsere Kinder an diesem Nachmittag zwei Stunden früher ins Wochenende entlassen wurden. Unsere zwei Köchinnen mussten das Gesundheitszeugnis, das in Kenia immer nur ein Jahr gültig ist, erneuern. In Kenia dauert so eine Untersuchung einen ganzen Tag (das ist ganz typisch und normal). Dadurch, dass die zwei Köchinnen im Krankenhaus in Mombasa waren, gab es kein Mittagessen und somit durften die Kinder nach Hause.

Aber auch ohne den Überraschungseffekt war ich mit Ritha und Ihrer Arbeit sehr zufrieden.

Am Montag ging ich in jede einzelne Klasse, habe mir die Bücher und Hefte angeschaut, sowie mich über den Lehrplan informiert. Nachdem mir die Kinder Lieder vorgesungen haben, besichtigte ich den Rest der Schule. Zu meiner ganz großen Überraschung präsentierte mir Ritha ein ganz neues Schulgebäude, von dem ich nichts wusste.

In der St. Mary´s Genesis Academy bekommen wir jedes Jahr eine Klasse dazu (hier sind wir noch im Aufbau). Bis Ende 2016 hatten wir 3 Vorschulklassen und 4 Volksschulklassen. Seit 2017 gibt es nun eine Hauptschulklasse. (So würde man die Klassen in Österreich benennen. Im Englischen heißen diese anders.)

Ich wusste, dass uns ein neues Schulgebäude fehlt. Für einen Neubau hätte uns das notwendige Geld gefehlt. Jetzt ist Ritha hergegangen, hat einen Elternabend einberufen und unseren Eltern und Erziehungsberechtigten mitgeteilt, dass wir ohne weiteres Gebäude, keine neue Klasse mehr aufnehmen können.

Die Eltern haben alle zusammengearbeitet, dadurch das Geld aufgebracht und die Bauarbeiten gemeinsam erledigt.

Und hier präsentiere ich nun, genauso stolz wie die Ritha, das neue Schulgebäude (ohne einen einzigen Cent, das wir von den Spendengeldern hätten dazunehmen müssen).

Die WC-Anlagen, die Küche sowie der Schulhof sind in bestem (kenianischen) Zustand, sauber und gepflegt. Es gibt klare Studienpläne, Erfolgs- und Förderziele für die Kinder.


Ich habe mir natürlich auch die Buchhaltung von Ritha durchgeschaut und festgestellt, dass Sie sehr konsequent die Schulgelder kassiert (mit Ausnahme der Waisenkinder, wo wir noch keine Paten gefunden haben). Hier hat Ritha eine ausgezeichnete Arbeit geleistet, da Sie von den Schulgeldern unseren Lehrer mittlerweile 12 (statt 9) Monatsgehälter auszahlen kann. Auch konnte Sie den sehr schlechten Anfangsgehalt von KSH 7.000,- auf KSH 10.000,- erhöhen.

Fazit für die St. Mary´s Genesis Academy: Die Schule ist aus meiner Schätzung heraus in 5 bis 6 Jahren ein Selbstläufer. Hilfe zur Selbsthilfe, so wie wir uns die Arbeit in Kenia immer vorgestellt haben. 4 Jahre benötigen wir noch für den fertigen Aufbau, mit allen Schulklassen. Bis dahin müssen wir die Schulklassen fertig stellen (vor allem das noch provisorische Dach) und die derzeit noch provisorischen Zwischenwände.

In der Faith Word Academy hingegen war ich nicht zufrieden. Denn ich hatte das Gefühl, dass die Schule angefangen hat, sich zu sehr auf unsere Hilfe zu verlassen. Die Eltern unserer Kinder bezahlen nicht mehr konsequent das Schulgeld, mit der Begründung, dass ja „Weiße Sponsoren“ der Schule helfen. Für mich liegt hier ganz klar das Problem beim Direktor Charles Kariuki sowie bei den Lehrern. Ich verlangte, dass sofort einen Elternabend einberufen wird, wo den Eltern erklärt wird, dass wir Hilfe zur Selbsthilfe leisten und ohne die finanzielle Hilfe der Eltern, die gute Qualität unserer Schule nicht halten können.

Im Jahr 2018 wird das komplette Schulsystem in Kenia umgestellt.

Vereinfacht erklärt heißt das:

Bisher gab es 3 Vorschulklassen, 8 Grundschulklassen (Primary) und danach ging es 4 Jahre auf die Highschool (Secondary) und 4 Jahre auf die Universität.

Ab Jänner 2018 gibt es nur noch 2 Vorschulklassen und 6 Grundschulklassen, danach geht es auf die Highschool.

Für uns heißt es, dass wir ab 2018 mit dieser Umstellung beginnen, dadurch einen anderen Lehrstoff erhalten werden und dafür auch neue Bücher anschaffen müssen.

Somit nutze ich jetzt diese Gelegenheit, um in der Faith Word Academy die Lehrer und den Direktor wieder dahin zu bringen, wo wir vor einem Jahr noch waren. Den Eltern muss wieder beigebracht werden, dass Sie für die Kinder das Schulgeld zu bezahlen haben (natürlich mit Ausnahme der Waisenkinder), da das System für die Zukunft nicht funktionieren würde.

Dadurch, dass wir neue Bücher kaufen müssen (die erst Mitte bis Ende des Jahres in die Geschäfte kommen) werden in diesem Jahr keine weiteren Bücher mehr angeschafft. Jetzt werden die Lehrer für zwei Semester auf sich alleine gestellt sein, da ich Ihnen etliche Umstellungen in Auftrag gegeben habe.


Am Ende des Jahres lasse ich mir das Ergebnis präsentieren und wir werden dann eine Entscheidung treffen, inwieweit wir hier unsere Hilfe wieder einbringen.

Die Faith Word Academy hat ein sehr gutes „Werkzeug“ von uns erhalten. Die Schulgebäude sind in einem Top Zustand. Die Schulküche ist neu. Die sanitären Anlagen sowie der Schulbrunnen sind voll funktionstüchtig. Es braucht nur einfach wieder die konsequente Hand des Managers, die zu lasch geworden ist.

Für uns ist es immer sehr wichtig, dass wir Eure Hilfe bestmöglich einsetzen und da gehört auch mal einen Rückzug dazu, den wir hier, für die nächsten Monate durchsetzen werden.

Auch dieses Jahr habe ich wieder viele Waisenkinder Zuhause besucht.

Immer wieder bekomme ich von den Paten den Auftrag, dass ich den Kindern mal was Besonderes kaufen soll, wie z.B. Spielzeug, ein hübsches Kleid, Schuhe oder mal eine tolle Jeans.

Oder ich werde gebeten nachzufragen, ob was sehr Dringendes ansteht, dass mal für ein paar Monate die Miete bezahlt wird. Auch habe ich heuer im Namen von Paten/innen Schuhe und einen schönen Zweitteiler für Erziehungsberechtigte und Geschwister der Waisenkinder gekauft.

Die Familien freuen sich immer wieder sehr, wenn Sie so besondere Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenke bekommen.




















































BearbeitenNachdem unsere Schulkinder am Samstag und Sonntag frei haben, nutze ich immer das Wochenende um die Familie Muye zu besuchen. Wie Ihr alle aus den Informationen unserer Homepage wisst, begann unsere Hilfe in Kenia mit der Familie Muye.

Nach 9 Jahren Unterstützung dieser Familie sind Sie schon lange unsere persönlichen Freunde geworden. Wir kennen die Höhen und Tiefen aller Familienmitglieder.

Agnes, die Mutter von 11 Kindern, haben wir mal aus einem korrupten Krankenhaus befreit, wo Sie mehrere Monate festgehalten wurde. Gegen ein Lösegeld hätte man Sie raus gelassen, dass wir natürlich nicht bezahlten.


Wir bringen auch immer Lebensmittel mit.


Lucky, der älteste Sohn haben wir von einem drogensüchtigen Freundeskreis aus Mombasa zurück geholt und Ihm die Möglichkeit gegeben, eine Highschool zu besuchen, die er mittlerweile mit hervorragenden Noten abgeschlossen hat. Derzeit ist er auf der St. Lawrence Academy in Uganda und studiert Jura.


Für die jüngsten fünf Kinder der Familie Muye habe ich Schuluniformen und Schuhe gekauft.






















Alles in allem waren es wieder zwei erfolgreiche Arbeitswochen.

In Kenia haben wir mittlerweile ein gutes ausgebautes Internet. Deshalb ist es für uns einfach, tagtäglich mit den Direktoren und Lehrer zu kommunizieren.

Über Skype und WhatsApp hätten auch die Paten die Möglichkeit, mit den Kindern (über die Direktorin Ritha) zu telefonieren. Wer dies gerne mal tun möchte, bitte einfach bei mir melden.

Wichtiger Aufruf:

Wie bereits in meinem letzten Reisebericht geschrieben, suche ich ganz dringend jemand, der sich mit Computern auskennt. Ich würde meine Berichte schon so lange so gerne auf unsere neue Homepage stellen. Seit wir die Homepage zweisprachig haben, kenne ich mich nicht mehr aus. Ich habe zwar eine Einschulung erhalten aber es trotzdem nicht kapiert. Hiermit gebe ich öffentlich zu, dass die Technik und ich total auf Kriegsfuß stehen.

Wer würde mir freiwillig ein paar Berichte jährlich auf unsere Homepage stellen?

Ich wäre wirklich überglücklich, da sich einfach viele über die Homepage informieren und wir da schon so lange nichts mehr online stellen konnten. Persönlich habe ich bereits Viele gefragt und mir ist bewusst, dass eine freiwillige, unentgeltliche Arbeit nicht gerade das ist, was man sich als Freizeitbeschäftigung vorstellt. Doch für jemand der sich mit der Bearbeitung von einer bereits bestehenden Homepage auskennt denke ich, wären es wenige Stunden Aufwand im Jahr.

So, nun hoffe ich, dass mein Bericht nicht zu lange geworden ist.

Vielen herzlichen Dank an Euch ALLE für Eure großartige Hilfe das ganz Jahr über.

Wenn es Fragen gibt, oder Ihr Euch im Speziellen für was interessiert, lasst es mich wissen.

Nun wünsche ich Euch einen schönen Frühling mit hoffentlich viel Sonnenschein.

Liebe Grüße und noch einmal DANKE an ALLE

Agnes Konzett

P.S. Ich wünsche mir für Euch ALLE, dass Ihr Eure Hilfe um ein Vielfaches zurückbekommt.

Paten- und Sponsorenbrief vom 09.06.2016

Liebe Paten, Sponsoren und Freunde von Help-Keniakinder!

Wir hoffen es geht Euch allen gut.

Uns ist es klar, dass die meisten von Euch sich über unsere Homepage informieren, dennoch möchten wir einfach wieder mal persönlich berichten, da es viele Erneuerungen gibt.

Von meinem Keniabesuch bin ich wieder zurück und es hat sich wieder Einiges getan.

Gleich in den ersten beiden Tagen gab es von mir einen Überraschungsbesuch in beiden Schulen.

Die Direktoren und Lehrer hatten keine Ahnung, dass ich nach Kenia reise.

Bewusst habe ich meine Reise geheim gehalten, da mir dieser Kontrollbesuch sehr wichtig war (Vertrauen ist ja gut aber zwischendurch ist die Kontrolle besser!).

In der St. Mary´s Genesis Academy ist mir meine Überraschung sehr gelungen. Die Direktorin Ritha Wasike konnte es nicht glauben, als ich vor Ihr stand und Sie ist mir voller Freude um den Hals gefallen.

Stolz zeigte Sie mir sofort alle Erneuerungen, die Sie eigenständig organisiert hatte.

Unter anderem hat Sie für den Frischwasseranschluss, den wir im Juli 2014, Dank Elisabeth und Werner Scheffknecht, zur Schule gelegt haben, eine kleine Anlage betoniert, wo die Köchinnen eine super Möglichkeit haben, das Mittagsgeschirr der Kinder auf der sauberen und trockenen Arbeitsfläche zu waschen.

Siehe Vorher - Nachher


















Des Weiteren hat Ritha mit Ihrem Mann Conrad Wasike eine neue WC-Anlage gebaut bzw. hat Sie Ihren Mann, der Bauunternehmer ist, dazu verdonnert.

Getrennte WCs für die Mädchen, Jungs und Lehrer.

Ich war völlig überrascht, da Sie mich nie um finanzielle Hilfe gebeten hatte und fragte Sie, wie Sie das alles finanzieren konnte.

Sie erklärte mir, dass Sie ein ernsthaftes Wort mit den Eltern- und Erziehungsberechtigten der Kinder sprach und diese bat, dass alle gemeinsam finanziell zusammen helfen müssen, um diese Anlage zu bauen.

Was Sie mit großem Stolz erreicht hat.































Die Kinder haben mich, wie immer, sehr stürmisch begrüßt.

Da mein Überraschungsbesuch, wie bewusst geplant, genau auf die Mittagszeit viel, konnte ich mich überzeugen, dass die Kinder ALLE eine gute Portion zu essen bekommen haben. Dass auch das in meiner Abwesenheit so super klappt, stimmte mich sehr glücklich.







































Bei der Überprüfung der Kleidung sowie der Schuhe musste ich feststellen, dass hier Handlungsbedarf besteht.

Die kleinen Zwerge haben durch die langen Schulwege über Korallensteine eine ziemliche Abnützung an den Schuhen.

























Die Familie Stickel aus Deutschland hat uns hier bereits einen Teil der Schuhe bezahlt. Vielen herzlichen Dank dafür.

Ich habe der Direktorin Ritha die Anordnung gegeben, dass alle Kinder die vorhandenen Schuhe in die Schule bringen. Es musste kontrolliert werden, ob die Schuhe noch in gutem Zustand sind und von der Größe her passen. Die zu klein gewordenen Schuhe, die noch in gutem Zustand sind, werden an die kleineren Kinder weitergegeben. Bei den Kindern, die noch passende Schuhe haben oder von den Eltern bereits welche gekauft wurden, benötigen wir keine neuen Schuhe. Alle anderen Kinder werden mit neuen Schuhen eingedeckt.

Ich habe die Schuhbestellung in Auftrag gegeben und die dringend Notwendigen wurden bereits an die Kinder verteilt. Am gleichen Tag bekam ich ein Anruf von Ritha, die mir erzählte, dass die Kinder, die KEINE neuen Schuhe erhielten, Sie fragten, ob ich Sie nicht mehr lieb hätte.

Somit glauben die Kinder, dass ich nur diejenigen lieb habe, denen ich neue Schuhe gekauft habe.

Wir Ihr seht, ist unsere Arbeit nicht immer einfach. Es ist oft sehr schwer die richtige Entscheidung zu treffen.

Weiters habe ich drei neue Waisenkinder aufgenommen.


Darf ich vorstellen:

Die süßen Zwillinge Diffence und Daniel Otieno:













sowie Mustafa Darusi:












Die ganze restliche Woche war ich neben den weiteren Schulbesuchen und Besprechungen mit den Direktoren und Lehrern im Busch und habe viele unserer Waisenkinder besucht.

Eines meiner Besuche gab mir einen direkten Stich ins Herz, obwohl ich im Vorfeld erahnte, was mich erwartet.

Unser kleiner aidskranker Salin Shoka verweigert mittlerweile die Nahrungsaufnahme.

Ich kaufte ihm Fruchtsäfte in der Hoffnung, dass er diese noch trinken möge.

Allerdings habe ich das Gefühl, dass ich Ihn wohl das letzte Mal in meine Arme geschlossen habe.

Durch die Krankheit, ist der gesamte Körper eine offene Wunde. Mit den dementsprechenden Medikamenten, mit denen wir Salin seit langem versorgen, hoffen wir die Schmerzen eingrenzen zu können.

Salin (der Junge im roten Shirt) begleiten wir jetzt seit über vier Jahren und es ist schrecklich, dass wir Ihm nicht mehr helfen können.























Gesamt gesehen bin ich mit der Direktorin Ritha Wasike und den Lehrern der St. Mary´s Genesis Academy sehr zufrieden.

Ich konnte absolut keine Ungereimtheiten entdecken. Die Schule ist sauber und die Kinder sind bestens versorgt.

Mit einem außerordentlich guten Gefühl habe ich die Abrechnungen sowie die weiteren Maßnahmen für diese Schule erstellt.

Soviel zur St. Mary´s Genesis Academy.

Die letzten Monate haben wir hart gearbeitet und viel erreicht.

Wir haben Dank Rechtsanwalt Dr. Putz aus Wien, der uns den Antrag für die Spendenbegünstigung gestellt hat und uns mit Rat und Tat schon seit Jahren zur Seite steht, nun endlich den Spendenbegünstigungsbescheid erhalten.

Werner Scheffknecht und Markus Scheurer haben uns die Wirtschaftsprüfer finanziert. Vielen herzlichen Dank an alle für Eure Hilfe.

Des Weiteren ist unsere neue Homepage, Dank Martin und Bernhard Prazsky sowie Robert Köberl nun in zwei sprachiger Ausführung fertig. Frau Annabell Marinell von der Universität Innsbruck übersetzt uns die Homepage mit Ihren Schülern ins Englische. Sobald ich die Berichte habe, wird alles online gestellt.

So, nun hoffe ich, dass ich Euch nicht zu viel geschrieben und erzählt habe. Es bleibt spannend und es gibt einfach immer was zu erzählen.

Vielen herzlichen Dank an Euch ALLE für Eure großartige Hilfe das ganz Jahr über.

Wenn es Fragen gibt oder Ihr Euch, im Speziellen für was interessiert, lasst es mich wissen.

Herzliche Grüße von meiner Zwillingsschwester Monika

Nun wünsche ich Euch einen schönen Sommer mit hoffentlich viel Sonnenschein.

Liebe Grüße und noch einmal DANKE an ALLE

Agnes Konzett


--

Jambo aus Kenia

Help - Keniakinder

Obfrau: Agnes Konzett

Obfrau Stv.: Monika Konzett

Spendenkonto:

Help-Keniakinder

IBAN: AT67 5800 0135 1493 9017

BIC: HYPVAT2B

Tel: +43 (0) 664 / 277 17 33

Tel: +43 (0) 664 / 598 66 78

Email: office@help-keniakinder.at

Homepage: www.help-keniakinder.at

BH Bludenz

ZVR-Zahl 313 854 306


Zwischenbericht - 08.08.2015

Lieben Paten, Sponsoren und Freunde von Help-Keniakinder!

Wir hoffen es geht Euch allen gut und Ihr könnt diesen gigantisch schönen Sommer genießen.

In Kenia herrscht durch die Kriegs ähnlichen Zustände zwischen der Somalischen Al-Shabaab (Miliz) und dem Staat Kenya eine große Unruhe im Land.
Dadurch ist der Tourismus komplett zusammen gebrochen. Die Hotels haben zu gesperrt. Viele der einheimischen Menschen sind an den Küstengebiete arbeitslos geworden.
Wir kriegen das in den Schulen insofern mit, dass einige Mütter unserer Kinder ihre Arbeit verloren haben.
Somit können sie die Schulgelder für die Kinder nur noch z.T. bezahlen.

Im Jahr 2015 mussten wir um einiges mehr an Gelder auftreiben, damit wir die Kindern mit dem Nötigsten versorgen und Ihnen eine tägliche Mahlzeit geben konnten, was uns bisher auch gelungen ist.
Einen großes Dankeschön gilt allen Spendern. Ihr habt uns ermöglicht, dass wir für das gesamte Schuljahr 2015 beide Schulen (Faith Word Academy und St. Mary´s Genesis Academy) komplett mit den Schulbüchern, Schulunterlagen, Lebensmittel für alle 400 Kinder, Medikamente, Strom und z.T. sogar noch mit Schuluniformen versorgen konnten.
Zudem konnten wir Anfang diesen Jahres die Schulküche komplett fertig stellen.

Bitte wundert Euch nicht, dass es derzeit keine neuen Berichte auf unserer Homepage gibt. Wir sind mit Hilfe von Bernhard und Martin Prazsky dabei Alles komplett um zurüsten.
Bisher war die gesamte Homepage nur in der deutschen Sprache. Für die Zukunft möchten wir dies auch in Englisch und Swahili.

Hier ein wichtiger Aufruf:
Wer würde uns die Homepage oder einen Teil davon, unentgeltlich von der deutschen Sprache ins Englische übersetzen?
Wir haben kein Geld für einen Übersetzer. Da Ihr wisst, setzen wir die gesamten Spenden zu 100 % in Kenia ein.

Nochmals vielen herzlichen Dank für Eure Unterstützung.

Wir wünschen Euch weiterhin einen schönen Sommer und alles Liebe und Gute.

Agnes und Monika Konzett

Alle Computer sind mit einem Betriebssystem und einer aktuellen Software ausgestattet - 15.02.2015

Einen großes DANKESCHÖN geht an Stefan Kaiser aus Wald am Arlberg (Firma KPA - Werbung und Fotografie), der für alle 20 Laptops ein neues Betriebssystem sowie die Software installiert hat. Dreieinhalb Tage lang hat er uns kostenlos die komplizierten Installationsarbeiten übernommen. Sobald wir alle Laptops in Kenia haben, können wir im nächsten Semester mit dem Unterrichtsfach Informatik beginnen.

Stefan, vielen lieben Dank für Deine Hilfe!

Die Vorbereitungen für das Schuljahr 2015 laufen bereits auf Hochtouren - 14.11.2014

Am 23.11.2014 beenden wir das Schuljahr 2014 in der St. Mary´s Genesis Academy und bereits eine Woche später werden auch die Schultore der Faith Word Academy geschlossen. Wir können auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Knapp 400 Schüler konnten wir das ganze Jahr mit den notwendigen Schulutensilien (Schulbücher, Hefte, Schreibzeug, u.a.m.) ausstatten. Ebenso wurde tagtäglich in beiden Schule den Kindern eine warme Mahlzeit verabreicht.

Während der Schulferien im Dezember wird die neue Schulküche mit Aufenthaltsraum in der Faith Word Academy komplett eingerichtet. Mit Schulbeginn am 05.01.2015 wird die Küche erstmalig in Betrieb genommen.

Im Namen der Kinder, deren Lehrer und dem Vorstand von Help-Keniakinder möchten wir uns bei ALLEN SPONSOREN für die großartige Unterstützung recht herzlich bedanken.

Für das kommende Schuljahr wird die Anschaffung weiterer Schulunterlagen notwendig. In diesem Zusammenhang möchte ich mich bei Crossing Borders für die Übernahme der kompletten Schulunterlagen für die Faith Word Academy im Wert von € 4.200,00 recht herzlich bedanken.

Da uns die finanziellen Mittel zur Anschaffung der Schulunterlagen für die St. Mary`s Genesis Academy nach wie vor fehlen, sind wir für jede Unterstützung, welche unseren Kinder eine aussichtsreiche und sichere Zukunft ermöglicht, äußerst dankbar. Eine fundierte Ausbildung ist Voraussetzung dafür, dass unsere Schützlinge zukünftig ein selbst bestimmtes Leben führen können. Wir bitten daher um weitere Unterstützung.


TEXT BOOKS

STATIONARIES AND EXERCISE BOOKS

9 DESKS FOR STD ONE

4 TABLES FOR KG ONE

10 CHAIRS FOR KG ONE

50 PLATES

50 SPOONS

1 BIG SUFURA

1 BIG BASIN

1 BIG BUCKET

6 JUGS

GLASSES FOR WATER DRINKING

WAGES FOR THE 2 COOKS

FOOD FOR THE FIRST TERM

TOTAL in KSHS und in EURO

68,140
50,660
27,000
10,000
3,000
750
1,000
3,000
350
1,000
400
300
33,000
96,000

294,600 dies entspricht € 2.702,00


#

20 neue Laptops für die Faith Word Academy erhalten - 01.11.2014

Überglücklich möchte ich Euch bekannt geben, dass wir von einer deutschen Firma 20 sehr gut erhaltene Laptops gesponsert bekommen haben. Somit geht ein lang ersehnter Herzenswunsch von mir in Erfüllung. In der Faith Word Academy kann nunmehr das Fach Informatik unterrichtet werden. Für das spätere Berufsleben ist es außerordentlich wichtig, dass die Kinder sehr gute Computerkenntnisse vorweisen können.

Detlef Martin hat mir diese Computer vermittelt und somit gilt Ihm und dieser Firma ein ganz großes DANKESCHÖN. Durch Euch haben die Studenten noch mehr Möglichkeiten im späteren Berufsleben weiterzukommen.

Obfrau Agnes Konzett

Fliesenboden für unsere Schulküche - 20.08.2014


Mit großer Freude kann ich Euch mitteilen, dass wir wieder einen Schritt in unserer Schulküche mit Aufenthaltsraum weitergekommen sind. Dank einiger Spender, die uns in den letzten Wochen Gelder einbezahlt haben, konnten wir ganz kurzfristig das Fliesenlegen in Auftrag geben. Es freut uns sehr, dass wir die € 1.818,18 (KSH 200.000,00) zusammengebracht haben.

Wir möchten uns bei allen Spendern recht herzlich bedanken.

Agnes Konzett

Für das Unterrichtsfach "Informatik" suchen wir gut erhaltene Laptops - 01.08.2014

Die Faith Word Academy möchte mit Beginn des neuen Schuljahres Anfang Jänner 2015 das Schulfach "Informatik" unterrichten. Dafür benötigen wir ganz dringend gut erhaltene und voll funktionsfähige Laptops. Welche Firma wäre bereit uns ca. 15-20 Laptops zur Verfügung zu stellen.

Wir bitte ganz dringend um Eure Mithilfe.

Vielen herzlichen Dank im Voraus

Agnes und Monika Konzett

Malerarbeiten in der Schulküche - Faith Word Academy - 28.07.2014

Mittlerweile sieht es schon recht gastfreundlich in unserer Schulküche aus. Nachdem die Rohbaumaßnahmen Ende 2013 abgeschlossen waren, ging es an den Innenausbau und in letzter Zeit an die notwendigen Malerarbeiten. Es sieht pico bello aus (siehe Photo), aber wie Ihr erkennt, fehlt noch der Fliesenboden. Alle notwendigen Materialien inkl. Arbeitslöhnen sind mit € 12,10 pro m² veranschlagt. Mit jedem m², für den wir einen Sponsor finden, könnte die Schulküche fertig gestellt und in einen hygienisch ansprechenden Zustand gebracht werden. Bitte helft uns dabei!

#


Wasser marsch - 28.07.2014

#


Erstmalig in der Geschichte der St. Mary´s Genesis Academy gibt es Frischwasser. Damit ist die Grundversorgung unserer Kinder gesichert.

Liebe Elisabeth, lieber Werner, vielen herzlichen Dank. Durch Eure Hilfe bekommen 115 Kinder und deren Lehrer in der Schule Frischwasser zum Trinken, Hände Waschen und Kochen.

James Muye, unser neuer Student - 28.07.2014

James Muye, unser neuer Student besucht derzeit die Shariani Secondary School in Vipingo.

Dank ausgezeichneter schulischer Leistungen empfiehlt er sich ab 2015 für die Lutsangani Secondary School in Kilifi.

Ihr könnt die Zukunft für James sichern, wenn Ihr seine Ausbildungspatenschaft in diesem Ganztagesinternat übernehmt.

Die all-inclusiv-Kosten für Schulgeld, Unterkunft, Verpflegung, Schulbekleidung, Schulbücher, Hefte, Medikamente,... belaufen sich auf € 60,00 pro Monat. Ende 2017 endet die Patenschaft mit dem Abschluss-Zertifikat von James.

Wer übernimmt die Schulpatenschaft von James?



Erfolgreicher Innenausbau - St. Mary´s Genesis Academy - 20.07.2014

Die Schule unserer Kleinsten platze aus allen Nähten. Durch Eure Spenden konnten wir Anf. 2014 in ein neues Gebäude umziehen.

Jetzt konnten wir die Raumteiler sowie die notwendigen Fenster und Türen einbauen, so dass in allen Räumen unterrichtet werden kann. Allerdings fehlt noch Einiges zur Fertigstellung:

  • Verputzarbeiten
  • Malerarbeiten
  • Fliesenböden
  • Toiletten
  • ......

Für jedes Engagement sind wir sehr dankbar.

Monika Konzett



Frischwasser-Anschluss für die St. Mary´s Genesis Academy Dank Fam. Scheffknecht - 20.03.2014

Hallo Alle zusammen und Jambo aus Kenia!

Nachdem ich gestern hier in Kenia angekommen bin, gibt es bereits heute alle Hände voll zu tun.

Die wichtigste Arbeit die ansteht ist der Frischwasser-Anschluss für die St. Mary´s Genesis Academy.

Dank Elisabeth und Werner Scheffknecht aus Dornbirn, die die gesamten Kosten übernommen haben, werde ich die Arbeiten gleich Morgen in Auftrag geben.

Agnes Konzett


Fehlende Gelder für die Fertigstellung der Schulgebäude - 04.02.2014

Liebe Sponsoren, Interessierte und Freunde!

Am 29.01.2014 bin ich aus Kenia zurück gekommen. Den nächsten Aufenthalt werde ich buchen, sobald ich die fehlenden Gelder für die Fertigstellung der Schulgebäude zusammen habe. Vieles konnte ich in den letzten Wochen erreichen und umsetzen und DANK EUCH insgesamt € 9.461,43 investieren. Dafür möchte ich mich bei Euch allen recht herzlich bedanken. Die nächsten wichtigen Schritte sind folgende:

5 Klassenzimmer-Türen á 6.790,00 (St. Mary´s Genesis Academy)

gesamt € 308,64

4 gemauerte Zwischenwände á 24.975,00 (St. Mary´s Genesis Academy)

gesamt € 908,18

Frischwasser-Anschluss für die Schule (St. Mary´s Genesis Academy)

gesamt € 454,55

Malerarbeiten inkl. Farbe KSH 50.000,00 (Faith Word Academy)

gesamt € 454,55

Fliesenarbeiten inkl. Material KSH 200.000,00 (Faith Word Academy)

gesamt € 1.818,18

Gesamtkosten

gesamt € 3.944,10

Umzug der St. Mary´s Genesis Academy in ein größeres Gebäude - 21.01.2014

Der erforderliche Umzug von der St. Mary´s Genesis Academy in ein größeres Gebäude ist natürlich auch mit Kosten verbunden.

Wir haben ein ausbaufähiger Neubau gefunden, bei dem wir allerdings noch Einiges fertig stellen müssen.

Die Kosten belaufen sich auf ca. KSH 275.290,00 (€ 2.502,65).

Die Ausgaben können wir bei der Miete in den nächsten zwei Jahren gegenrechnen und bekommen das Gebäude für 20 Monate kostenlos.

Erforderliche Baumaßnahmen
6 Lehrertische á KSH 3.500,00

gesamt € 190,91

4 Kinder-Schulbänke á 3.000,00

gesamt € 109,09

2 Lehrer Stühle á 600,00

gesamt € 10,91

3 Wand-Tafeln á 3.616,33

gesamt € 98,55

5 Klassenzimmer-Türen á 6.790,00

gesamt € 308,64

15 Klassenzimmer-Fenster á 3.093,33

gesamt € 421,82

4 gemauerte Zwischenwände á 24.975,00

gesamt € 908,18

Frischwasser-Anschluss für die Schule

gesamt € 454,55

Gesamtkosten für die St. Mary´s Genesis Academy

€ 2.502,65



Baubesprechnung in der Faith Word Academy - 18.01.2014

Bei der neuen Schulküche mit großem Aufenthaltsraum in der Faith Word Academy habe ich während meines Aufenthaltes die Elektroarbeiten sowie die Wasseranschlüsse fertig gestellt. Für folgende Arbeiten benötigen wir noch dringend finanzielle Hilfe:Baubesprechnung in der Faith Word Academy - 18.01.2014

Die letzten Arbeiten vom Rohbau
Malerarbeiten inkl. Farbe KSH 50.000,00

gesamt € 454,55

Fliesenarbeiten inkl. Material KSH 200.000,00

gesamt € 1.818,18

Gesamtkosten zur Fertigstellung

€ 2.272,73

_

Jahresabschlusszeugnis unserer zwei Highschool-Studenten Lucky und Brian - 23.11.2013

Zeugnis von Lucky Muye

English

Kiswahili

Mathematics

Physics

Chemistry

History

Business Studies

B- Good

A- Excellent

A- Excellent

B- Good

B Good

A- Excellent

B- Good

Lucky Muye hatte gestern das erste Schuljahr in der Lutsangani Secondary School in Kilifi beendet. Mit seinen Noten sind wir sehr zufrieden, denn wir hatten Ihm eine ganz klare Vorgabe angeben, welche Noten er erreichen muss. Dies hat er zu unserer Zufriedenheit besten erfüllt.

Lucky, wir gratulieren Dir !!!

Zeugnis von Brian Mundia

English

Kiswahili

Mathematics

Biology

Physics

Chemistry

History

Geography

C.R.E.

Art & Design

Business Studies

B- Good

C Umejaribu

B+ Very Good

C+ Above Average

C+ Above Average

A- Excellent

B Good

B- Good

B+ Very Good

B+ Very Good
B Good

Brian Mundia hat das erste Schuljahr in der Mangu High School in Thika beendet. Mit seinen Noten sind wir zufrieden, denn er musste ohne seine Eltern 550 km nach Norden ziehen und dies war eine Umstellung für Ihn. Gesamt gesehen hat er mit der Note GUT abgeschlossen.

Brian, wir gratulieren Dir !!!

Bestellung der Schulunterlagen für 2014 - 22.11.2013

Vielen herzlichen Dank an Crossing Borders, die uns die kompletten Schulunterlagen für das gesamten Jahr 2014 im Wert von € 3.200,00 bezahlt haben.

Hurra, die Ferien sind da!

Diese Woche haben die großen Sommerferien begonnen und wir wünschen allen Kindern eine schöne Ferienzeit.

Mit Schulbeginn am 06.01.2014 beginnt ein neues Schuljahr und somit haben wir wieder eine lange Liste an Schulunterlagen die wir für die Faith Word Academy ganz dringend benötigen.

Je schneller ich die Waren bestellen kann, umso besser der Preis. So wie es in Europa der Fall ist, steigen die Preise kurz vor Schulbeginn an. Wir bitte um Eure Mithilfe, da uns dieses Geld noch komplett fehlt.

Vielen Dank allen Spendern im Voraus!

Bestellung der Schulunterlagen für 2014 (Faith Word Academy) für ca. 270 Kinder
25 ctns 100pgs single line

130.000

10 ctns 100pgs square line

52.000

100 doz hb pencils

18.000

60 boxes white dustless chalks

3.000

60 boxes coloured chalks

3.900

50 reams printing papers A4

22.500

30 boxes ballpens blue

7.500

30 boxes ballpens red

7.500

30 boxes ballpens black

7.500

150 pcs school diaries

11.250

25 pcs lesson plan books

7.500

30 pcs schemes of work

7.500

1 pc first Aid kit

3.500

1 pc flashdisk ...4gb

900

250 pcs manilla sheets

5.000

100 pcs oxford geo sets

20.000

30 boxes markers asstd colours

9.000

5 pcs paper punch

1.500

5 pcs staplers

1.500

15 pkts staple pins

2.700

2 pcs casio calculators

2.400

30 pkts rubbers

3.000

30 pkts sharpeners

9.000

20 pkts rulled papers

5.000

100 pcs rullers

2.000

100 pcs springfiles

6.000

12 pcs wastepaper dustbins

2.400

10 bottles office glue...1kg

2.000

100 pkt crayons

5.000

The total amount payable

ca. € 3.200,00 KSH 359.050


Baubesprechung und Aufsichtskontrolle - 22.11.2013

Heute haben wir mit dem Einputzen der elektrischen Leitungen begonnen.
Die Gitterfenster und Türen werden vor Ort gefertigt. Damit können wir einiges Geld sparen.
Morgen werden wir mit einer relativ großen Truppe die Verputzarbeiten beginnen.
Jambo aus Kenia

Agnes Konzett

Rohbau fertiggestellt - 14.11.2013

Das neue Schulgebäude steht auf 20 Piloten, dessen Fundament 1,8 m ins Erdreich mühsam von Hand gegraben wurde.

Den einstöckigen Bau haben wir statisch bereits für einen zweistöckigen Ausbau berechnet. Das Dach ist mit einem eloxierten Wellblech eingedeckt. Kommende Woche werden wir die Fenster und Türen setzen, ein putzen und danach mit den Verputzarbeiten der Wände beginnen.

Für die Fertigstellung der Schulküche benötigen wir ganz dringend noch das Geld für die Malerarbeiten, Fliesen, Küchengeräte und Möbel, sowie Tische, Bänke und das gesamte Geschirr.

Mit Eurer finanziellen Hilfe könnten wir es schaffen den Bau zum Schulbeginn Anfang Jänner 2014 fertig zu stellen.

Wir sind mitten in den Bauarbeiten unserer Schulküche mit Aufenthaltsraum - 14.09.2013

Mit großen Schritten kommen wir unserem Ziel entgegen, heuer die Schulküche mit großem, überdachtem Aufenthaltsraum fertig zu stellen. Für 270 Kinder in der Faith Word Academy geht somit ein Traum in Erfüllung.

Jeden Tag gemeinsam, sitzend ein warmen Mahlzeit einnehmen zu können ist in den kenianischen Schulen nur selten möglich.

Bis Ende September sollten wir mit dem Rohbau sowie mit der Dach-Eindeckung fertig sein.

Danach werden wir die Baustelle für ein paar Monate stoppen müssen, da uns für die Fertigstellung noch einiges an Geldern fehlt.

Wir bitte Euch Alle, uns zu helfen, dass wir es schaffen, bis Weihnachten - wenn bei uns die heiße Zeit beginnt, die Kinder die Pausen im Schatten verbringen können.

Ich bedanke mich jetzt schon bei allen Spendern im Namen unserer Kinder und deren Lehrern.

Agnes Konzett (Gründungsmitglied)

Großes Schulfest in der Faith Word Academy - 16.07.2013

Am Sonntag, den 14.07.2013 veranstalteten wir mit den Kindern der Faith Word Academy ein großes Schulfest.

Nach dem Schülergottesdienst, wo alle 11 Schulklassen ihre einstudierten Lieder vortrugen und sogar Monika Konzett und Hartwig Amann drei Lieder zum Besten gaben, wurde zum Mittagessen ein kenianisches Reisgericht serviert.

In einem großen Topf wurde auf einem offenen Feuer Pilau gekocht. Die Kinder und deren Lehrer freuten sich sehr über diesen Lunch.

Es war ein gelungenes Fest.

Lunchtime und Geschenkeverteilung in der St. Mary´s Genesis Academy - 11.07.2013

Bauabnahme der Wasser-Drainage - 07.07.2013

Mit der Schlussüberprüfung der Wasser-Drainage können wir die Bauarbeiten abschließen und fast ein Jahr früher als geplant, mit dem nächsten Gebäude beginnen. Am Montag den 08.07.2013 geben wir den Startschuss für den Bau der Schulküche in der Faith Word Academy.

Wir möchten uns bei allen Spendern bedanken und hoffen weiterhin auf Ihre Unterstützung, da uns die Kosten für den Innenausbau sowie die Küchengeräte, Möbel, Fenster und Türen noch fehlen.

Jambo aus Kenia
Agnes und Monika Konzett

Susanne und Michael Gaudl aus Bregenz, die für unseren Verein Großartiges leisten - 01.07.2013


Bereits zum dritten Mal haben Susanne und Michael Gaudl aus Bregenz zu Gunsten unseren Kindern in Kenia geholfen.

Zwei Geburtstage und einen runden Hochzeitstag nahmen Sie zum Anlass, um auf alle Geschenke zu verzichten und statt dessen Spenden für "Help-Keniakinder" entgegen zu nehmen. Insgesamt haben Sie uns € 6.170,- überreicht.

Vielen, vielen Dank an Eure Gäste und vor allem an Euch beide.

Agnes und Monika Konzett

Strahlende Kinderaugen - neue Bälle für die Faith Word Academy - 13.06.2013

Mit der Übergabe der gespendeten Bälle von der Organisation "Stunde des Herzens" haben wir den Kindern in der Faith Word Academy eine große Freude bereitet. Den Sportunterricht mussten Sie ziemlich einschränken, da keine Bälle mehr vorhanden waren.

Nochmals ein herzliches "Vergelt´s Gott an Josef Fritsche und Dieter Reimers im Namen der Kinder und deren Lehrer.

Wasserdrainage - Arbeiten können wir bereits Ende nächster Woche abschließen - 11.06.2013

Aktuelles aus Kenia:

Weit früher als erwartet können wir den Bau der Wasser - Drainage in der Faith Word Academy abschließen.

Wir kommen super voran, da der Wettergott auf uns geschaut hat.

Charles Kariuki (Pfarrer der Schule) und Julius Mundia (Manager der Schule) sind unglaublich begeistert und überglücklich, dass bereits jetzt schon keine Gefahr mehr für die Kinder besteht.

Vor zwei Tagen hat es extrem stark und lange geregnet. Das gesamte Wasser ist ohne Probleme durch den Kanal abgeflossen. Jetzt wird noch der Schulplatz aufgefüllt und der gesamte Kanal mit Platten abgedeckt.

Heute habe ich noch vier LKW Material bestellt. Bis in einer Woche müsste der Schulplatz soweit fertig sein, dass man alles an walzen kann.

Vielen Dank allen Spendern!

Jambo aus Kenia
Agnes Konzett

Bauarbeiten der Wasserdrainage gehen sehr gut voran - 05.06.2013

Die Bauarbeiten für die Wasserdrainage laufen auf Hochtouren. Derzeit beschäftigen wir über 20 Arbeiter täglich.

Da sich der Regen in Grenzen hält, konnten wir den Zeitplan bisher einhalten.

Beginn der Bauarbeiten bezüglich der Wasserdrainage für die Faith Word Academy - 18.05.2013

Aktuelles aus Kenia

Hallo alle Zusammen!

Am 13.05.2013 bin ich hier in Kenia angekommen.

Derzeit sind wir mitten in der Regenzeit und ich konnte mich mit eigenen Augen vergewissern, was uns die Lehrer und Pastor Charles Kariuki bezüglich dem Hochwasserproblem während der Zeit des Monsunregens berichtet hat.

In der Faith Word Academy müssen wir jedes Jahr viele Tage die Schule schließen, weil das Wasser bis z.T. 80 cm hoch durch den Schulplatz fließt.

Dank ganz vielen Spendern, die uns in den letzten Monaten unterstützt haben, werde ich heute mit den Bauarbeiten der Drainage beginnen. Die Bauzeit kalkulieren wir mit ca. 2 Monaten.

Bitte unterstützt uns weiterhin so fleißig, da uns für die Finanzierung der Schulküche mit großem Aufenthaltsraum noch viele tausend Euro fehlen.

Ein herzliches Vergelt´s Gott im Namen der Kinder und deren Lehrer

Agnes Konzett


Spendenübergabe von der Kinderhilfsorganisation Stunde des Herzens - 24.04.2013

Vom allseits bekannten Verein - Stunde des Herzens - erhielten wir eine sehr großzügige Spende von € 1.000,- sowie neue Fußbälle, die wir in unseren beiden Schulen verwenden werden.

Beim Obmann Josef Fritsche und beim Schriftführer Dieter Reimers sowie der gesamten Kinderhilfsorganisation Stunde des Herzens, die bereits seit sehr vielen Jahren großartiges für Kinder und deren Familien leisten, möchten wir uns recht herzlich bedanken.

Es ist sehr schön, dass wir immer wieder diese Erfahrung erleben dürfen, solche vorbildlichen Menschen kennen zu lernen.


Großprojekt für die Faith Word Academy - 04.02.2013

Liebe Spender/innen und Interessierte!

Ein sehr große Projekt steht für dieses Jahr in der Faith Word Academy an.

Für unsere 270 Kinder benötigen wir ganz dringend ein neues Gebäude.

Eine Schulküche mit Abstellkammer sowie einen Aufenthaltsraum ist in der Planungsphase.

Da wir für die Kinder keine Sitzgelegenheiten für die Mittagszeit und auch keine Schulküche zur Verfügung haben, wird dies unser größtes und aufwendigstes Projekt in diesem Jahr.

Wir bitte Sie um Ihre Unterstützung, den das Gebäude ist ein Neubau und dadurch um vieles teurer als die bisherigen Sanierungen der Schulklassen. Die Kosten belaufen sich auf ca. € 26.090,-.

Es wäre großartig, wenn wir bereits im August, da die Kinder einen Monat Ferien habe, mit den Bauarbeiten beginnen könnten.

Im selben Zuge müssen wir das Wasser, das in der Regenzeit wie ein Strom durch unsere Schule fließt, ableiten.

Diese Trainage ist sehr teuer, dennoch müssen wir vor dem Neubau zuerst das Wasserproblem in den Griff bekommen.

Der Kostenvoranschlag beträgt ca. € 11.120,- .

U.a. habe wir die Kalkulation vom Schulgebäude, den Kostenvoranschlag für die Trainage sowie die Pläne vom neuen Gebäude.

Wir halten Sie auf dem Laufenden und hoffen auf große Unterstützung.

Besten Dank

Agnes und Monika Konzett


Guter Start ins neue Jahr - 05.01.2013

Top motiviert sind wir vor Ort, hier in Kenia, ins neue Jahr gestartet.


Wir haben schon einige Waisenkinder besucht, Lebensmittel und Kleidung verteilt.


Lucky Muye (geb. am 16.03.1986) und Brian Mundia (geb. am 11.01.1999) werden ab Anfang des Jahres, dank unseren Spendern, die High-School mit Internat besuchen.

Brian Mundia war Jahrgangsbester in der Abschlussklasse der Faith Word Academy und möchte Elektronik Ingenieure studieren.

Er geht ab dem 23.01.2013 in die Mangu High School - Thika nach Nairobi.

Lucky Muye hat sich in der Lutsangani Secondary School in Kilifi eingeschrieben. Er beginnt am 07.01.2013 und möchte Chemie studieren.


In diesen Tagen werden wir noch etliche Matratzen und Bettgestelle zu unseren Kindern in den Busch liefern.


Wir hoffen auf ein weiteres erfolgreiches Jahr 2013 mit vielen Spenden um unsere neuen Projekte verwirklichen zu können.

VIELEN DANK AN ALLE, DIE UNS UNTERSTÜTZEN !

Happy new Year für 2013 - Jahresabschlussbericht - 31.12.2012

Liebe Paten/innen, liebe Spender und Freunde!
Jambo aus Kenia!

Rückblickend auf das Jahr 2012, haben wir, dank unseren Spendern, viel für unsere Keniakinder erreichen können.

Kurz zusammengefasst:

  • Komplette Sanierung von drei Schulgebäuden mit insgesamt 8 Schulklassen, 1 Schulleiterzimmer und einem Religionszimmer für unsere muslimischen Kinder;
  • Bei der St. Mary´s Genesis Academy konnten wir für 70 Kleinkindern (zwischen 3 - 7 Jahren) an jedem Schultag eine warme Mahlzeit zubereiten;
  • Große Lebensmittelspenden für die Faith Word Academy (270 Kinder) in den Wochen, wo wir vor Ort waren;
  • Alle notwendigen Schulunterlagen für beide Schulen konnten wir für das Jahr 2012 finanzieren;
  • Fehlende Lehrergehälter für beide Schulen;
  • Sanierung diverser Lehmhütten bei einigen Waisenkindern;
  • Mieten bei den ärmsten Waisenkinder;
  • Alle Schulgelder und viele Lebensmittelspenden der Waisenkinder, dank unseren Paten/innen;
  • Matratzen, Bettgestelle und Kissen für einige Waisenkinder;
  • Kleiderspenden und Spielzeug für viele Kinder;
  • Studiumsgebühren für Lucky Muye;
  • Schulgelder für die älteren Kindern der Familie Muye;
  • Schuluniformen sowie Schuhe und Socken für alle Kinder der St. Mary´s Genesis Academy;
  • Matratzen für unsere Kleinkinder der Faith Word Academy (Mittagsschlaf);
  • usw.

DANK Ihren großzügigen Spenden konnten wir im Jahr 2012 über € 30.000,-- in die Projekte unserer Keniakinder investieren.
Selbstverständlich hat jeder von Ihnen die Möglichkeit, sich unsere genauen Abrechnungen anzuschauen.

Ziele für 2013:

  • Abwassersystem für die Faith Word Academy
  • Schulküche und überdachter Aufenthaltsraum (essen und lernen) für die Faith Word Academy
  • Lehrerzimmer für die Faith Word Academy
  • Anschaffung von Schulbänken, Schulunterlagen und Schulbücher beider Schulen für 2013
  • Lebensmittel für 340 Kinder beider Schulen
  • usw.

Güte in den Worten erzeugt Vertrauen,
Güte beim Denken erzeugt Tiefe,
Güte beim Verschenken erzeugt Liebe.
(Laotse)

Mit diesem Zitat von Laotse hoffen wir sehr, unsere weiteren anstehenden Projekte für das Jahr 2013 fortführen zu können.

Wir wünschen Ihnen allen einen guten Rutsch ins Jahr 2013, viel Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit

Wir möchten uns zum Jahresausklang bei all jenen herzlich bedanken, die uns ihr Vertrauen entgegengebracht haben und uns die Hilfe für viele Kinder überhaupt erst ermöglichen.

Mungu kulinda wewe wote!

Agnes und Monika Konzett

(Gründungsmitglieder)

Eva Gruber und Bernhard Spiss besuchten unsere Waisenkinder - 10.10.2012

Schon in der St. Mary’s Genesis Academy wurden wir von Schuldirektorin Rita, ihren Kolleginnen und vor allem von allen Schulkindern ganz herzlich empfangen. Wir staunten über die Kinder, die uns nicht genug unsere Hände schütteln konnten, uns unzählige Male begrüßten und sogar extra für uns Liedchen darbrachten. Bei Daina Mbaka, Hadija und Mwanakombo Mohammed, Salin Shoka und Brightone Omondi schauten wir anschließend aus unterschiedlichen Gründen vorbei: Allen drei Familien brachten wir mit Agnes (Help-Keniakinder) Lebensmittel, die Kinder freuten sich ganz besonders über eine kleine Dose Kakaopulver. Den Mohammed Schwestern sowie Salin kaufte Agnes Konzett gleich in der Nähe Betten und Matratzen. Auch bei Brigthone Omondi und seiner Großmutter war die Freude über die unerwartete Lebensmittelspende groß.

Für uns zwei „Kenia-Neulinge“ war der ganze Tag äußerst spannend, weder hatten wir mit diesem herzlichem Empfang gerechnet, noch uns erwartet, dass die Kinder so voller Vertrauen auf uns zu gehen würden. Obwohl wir bereits von ihrer Armut wussten - die kleinen Räume, in denen hier eine ganze Familie wohnt, isst und schläft, haben uns dennoch überrascht. Vor allem, wenn man bedenkt, wie zufrieden die Kinder bzw. die Menschen allgemein hier sind. Schön war es auch zu sehen, dass selbst die schwarzen Kinder über uns staunen konnten, hatten sie zum Teil doch noch nie Weiße gesehen.

Eva Gruber aus Brand und Benni Spiss aus See (Tirol)

Text: Eva Gruber

Fertigstellung vom dritten und vierten Schulgebäude - 16.08.2012

Voller Freude haben wir heute aktuelle Bilder aus Kenia bekommen.

Die Bauarbeiten vom dritten und vierten Schulgebäude sind nun komplett abgeschlossen.

Unsere Kinder der Primary- und Nursery School sind überglücklich, in diesen neuen, hellen Räumen lernen zu dürfen.

Die Kinder und Lehrer bedanken sich sehr herzlich bei allen Spendern.

Besuch bei Patenkind Daina Mbaka - 12.07.2012

Was wir beim ersten Besuch von Daina vorgefunden haben, hat uns zu tiefst schockiert. Daina lebt mit Ihren drei Geschwistern bei der leiblichen Mutter in äußerst armen Verhältnissen. Als wir dort ankamen, hatte die Mutter zwei Tage zuvor, Ihr viertes Kind auf dem nackten Lehmboden im Flur zur Welt gebracht. Da Sie die Miete nicht bezahlen konnte, lebt Sie mit Ihren Kindern vor dem verschlossenen Zimmer.

Wir haben sofort reagiert. Luzia Ammann aus Bludesch bezahlte darauf hin die gesamte Miete bis Ende des Jahres.

Da Frau Mbaka keine Möbel besaß, übernahm Marlies Rauch aus Bregenz die Kosten für ein Bett mit Matratze und wir einige Lebensmittel.

Frau Dr. Astrid Reissigl-Velano aus Lochau hat nun die Patenschaft für Daina übernommen.

Wir bedanken uns bei Allen recht herzlich für die großartige Unterstützung bei dieser Familie!

Baubeginn des vierten Schulgebäudes - 11.07.2012

Wir kommen mit den Renovierungsarbeiten super voran. Kurz vor unserer Abreise, haben wir das 4. Schulgebäude in Auftrag gegeben. In diesem Gebäude ist der Kindergarten bzw. die Vorschule (3 Klassen) untergebracht.

475 kg Lebensmittel für die Faith Word Academy - 09.07.2012

Die Kinder strahlten als wir mit 475 kg Grundnahrungsmittel in der Schule ankamen. Wir kauften Reis, Mais, Ugali, Bohnen, Öl, Tomaten und Zwiebeln. Mit diesen riesigen Menge bekommen unsere 270 Schulkinder 10 Tage lang ein Mittagessen.

Die gesamte Faith Word Academy bedankt sich herzlichst bei den Spendern.

Marlies Rauch aus Bregenz besucht Ihre drei Patenkinder - 08.07.2012

Marlies Rauch aus Bregenz und Ihre Nichte Luzia Ammann aus Bludesch durften wir am 07.07.2012 hier in Kenia begrüßen.

Gleich am nächsten Tag fuhren wir in den Busch um Ihre drei Patenkinder Christine, Mary und Esther zu besuchen. Die Kinder freuten sich sehr über die mitgebrachten Puppen und Süßigkeiten. Die strahlenden Gesichter der Patenkinder sowie Ihrer Patin werden wir nicht so schnell vergessen.

Anschließend besuchten wir die Patenkinder Mwanamisi und Mwanakombo Darusi von Heidi Natter und Eva Schneider um die mitgebrachten Geschenke der Patinen zu überreichen.

Liebe Marlies, liebe Luzia schön dass Ihr den weiten Weg auf Euch genommen habt, um die Patenkinder zu besuchen.

.

Soforthilfe durch Sibylle Geiger aus Thüringerberg - 05.07.2012

Beim letzten Besuch bei den Patenkindern William und Maiwe Wani im April haben wir gesehen, dass es in die Lehmhütte hinein regnet und die Wände sehr instabil sind.

Unser jetziger Besuch diente urspünglich dazu, dass wir das Haus renovieren wollten.

Leider mussten wir feststellen, dass es in der Regenzeit zusammengebrochen ist. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Die Familie Wani ist umgezogen und Sie haben ein kleines Zimmer in einem gemauerten Haus gemietet.

Da Sie die Miete nicht bezahlten konnten, hat unsere Freundin Sibylle Geiger aus Thüringerberg die Mietkosten bis Jahresende übernommen. Ebenso haben Sie einige Kilos Grundnahrungsmittel bekommen.

Liebe Sibylle, vielen herzlichen Dank für Deine Soforthilfe.

Lebensmittelspenden Faith Word Academy - 04.07.2012 und Fam. Muye - 07.07.2012

Bauaufsicht 04.07.2012 und 09.07.2012

Die Bauarbeiten für die Primaryschool gehen schnell voran - 30.06.2012

Baubesprechung für das nächste Schulgebäude der Faith Word Academy - 21.06.2012

DANK an Susanne und Michael Gaudl, Elisabeth und Werner Scheffknecht sowie Michael Ritter können wir vier Monate früher als geplant mit den Sanierungsarbeiten vom nächsten Schulgebäude der Faith Word Academy beginnen. Durch die perfekt organisierte Spendengala am 15.06.2012 haben wir € 2.025,- zusammengebracht. Eine sehr großzügige Spenden von Familie Scheffknecht wurde uns im Nachhinein noch auf unser Spendenkonto überwiesen.

Heute hatten wir bereits die zweite Bauverhandlung. Am Wochenende werden wir die Kostenrechnung im Detail überprüfen, durchkalkulieren und am Montag mit den Arbeiten beginnen.

Auch von unserer Seite ein herzliches Dankeschön für all Ihre Spenden

Monika und Agnes Konzett

Neu renoviertes Haus für 8 Vollwaisenkindern und Ihre aidskranke Oma - 20.06.2012

Eine Renovierung vom kompletten Haus inkl. des Nebengebäudes mit der Küche ist bereits fertig gestellt.

  1. Die Wände wurden saniert und die fehlenden aufgebaut.
  2. Das Dach wurde ausgebessert und z.T. erneuert.
  3. Fenster und Türen wurden eingebaut.
  4. Im Schlafhaus haben wir einen Boden betoniert.
  5. Im Küchenhaus die Wände sowie das Dach ausgebessert.
  6. Ein separates Klo- und Duschhäuschen ist neu entstanden.

Die dafür benötigten Spendengelder von € 1.500,- haben wir von den allgemeinen Spenden bezahlt.

Die Familie hat bei unseren Besuchen auch größere Mengen an Lebensmittel erhalten (Reis, Ugali, Bohnen, Salz).

Vielen herzlichen Dank den Spendern!

Spendengala für unsere Keniakinder im Restaurant Verwalter in Dornbirn - 15.06.2012

Monika und Agnes Konzett aus Dalaas betreuen seit Jahren hilfsbedürftige Kinder in Kenia.

Alle Spenden werden persönlich von den beiden Schwestern nach Kenia gebracht und dort

zweckorientiert eingesetzt. Sämtliche Nebenkosten (Reisekosten etc. ) werden dabei

nicht von den Spendengeldern finanziert, sondern persönlich eingebracht.

Diese aufopfernde Arbeit nahmen Michael Ritter ( Hotel Restaurant Verwalter ),

Sissy und Werner Scheffknecht ( Fa. Andre ) sowie Susanne und Michael Gaudl zum Anlass,

um einen Spendenabend im stilvollen Top - Restaurant Verwalter in Dornbirn zu organisieren.

Die Gäste genossen einen wundervollen spanischen Abend, das mehrgängige Menü von

Starkoch Michael Ritter wurde perfekt begleitet von Weinen der Bodega Rioja und den

Sommeliers Fabian und Raimund Mennel!

Höhepunkt der Abends war die Präsentation der aktuellen Kenia - Projekte durch Agnes und Monika

Konzett.

Anschließend wurde gespendet und es wurden Patenschaften übernommen, alles in allem ein gelungener

Abend zum Wohle von Kindern, denen man damit große Freude bereitet hat.

Danke für die großzügigen Spenden!

Michael Gaudl

Das Zuhause von Waisenkind Omari Amani hat uns sehr schockiert - 09.04.2012

Die aidskranke Oma lebt mit 8 Vollwaisenkindern in einer halbverfallenen Lehmhütte. Die quadratmetergroßen Löcher im Dach, die notgedrungen mit Nylon zugedeckt waren, bieten in der Regenzeit natürlich überhaupt keinen Schutz vor Nässe. Der kleine Omari Amani liegt auf dem direkten Lehmboden und während der Regenzeit komplett im Wasser. Am halben Haus gibt es überhaupt keine Wände. Für Türen und Fenster hat das Geld noch nie gereicht und der Hunger dieser zusammen gewürfelten Kinderschar ist riesen groß. Hier müssen wir SOFORT helfen.

Matratzenaktion im tiefsten Busch - 06.04.2012

Beim Besuch der Waisenkinder haben wir gesehen, dass sehr viele Kinder direkt auf dem Lehmboden schlafen.

Das hat uns dazu ermutigt, eine Matratzenaktion zu starten. Wir kauften Matratzen und fuhren damit in den Busch.

Die strahlenden Kindergesichter werden wir bestimmt nie vergessen.

Wir sind überzeugt davon, dass wir noch viele Matratzen in den Busch liefern werden.

Besuch bei den Waisenkinder - 02.bis 06.04.2012

In den letzten Tagen haben wir viele Waisen- und Halbwaisenkinder besucht und uns Ihr Zuhause angesehen.

Die Not sowie die Armut bei vielen Menschen ist unglaublich groß. Am meisten schockierte uns, wieviele aidskranke Menschen es gibt. Leider sind auch sehr viele unschuldige Kinder dabei.

Hier gibt es noch sehr viel zu tun!!!

Dringend Paten für Studiengebühren von Lucky und Poul Muye gesucht - 01.04.2012

Die beiden ältesten Söhne der Familie Muye, Lucky und Poul, haben die Secondary School absolviert. Da Sie unter ärmsten Verhältnissen im tiefsten Busch leben, haben Sie keine Perspektive, einen Job zu finden, bei dem Sie Ihre Eltern und Geschwister unterstützen können. Der Vater ist sehr alt (über 70 Jahre) und die kleinen Geschwister gehen alle noch zur Schule. Wir kennen die Familie seit drei Jahren und besuchen sie regelmäßig. Es liegt uns sehr am Herzen, wenn wir Paten finden, die Lucky und Poul die Chance geben, ein Studium zu absolvieren. Wir haben Sie als brave und lernwillige Schüler kennen gelernt und sind der absoluten Überzeugung, dass es hier großen Sinn macht, die Beiden zu fördern.

Weitere Informationen erhalten Sie demnächst.

Lebensmittelspende und Baubesichtigung der Faith Word Academy - 29.03.2012

Jambo aus Kenia!

Die Bauarbeiten sind nun abgeschlossen. Die Schüler haben die neuen Klassenzimmer bereits bezogen.

Unsere Kinder und deren Lehrer sind überglücklich. In diesem neuen Gebäude haben wir jetzt alle 4 Klassen der Secondary School untergebracht. Das kleine Zimmer (im Gang gerade aus) wird jetzt für den Religionsunterricht der muslimischen Kinder genutzt.

Kurz zusammengefasst noch einmal alle durchgeführten Arbeiten:

  • Zwischen den Klassenzimmern haben wir bis zum Dach die Wände aufgemauert (keinen Lärm mehr)
  • Wände innen und außen verputzt
  • Böden komplett erneuert
  • Wände innen komplett und außen die sichtbare Vorderfront weiß gestrichen
  • Fenster und Türen aus Eisen angebracht
  • Beim Eingang haben wir eine große Eisentüre anfertigen lassen (einbruchsicher)
  • Das Dach wurde komplett erneuert
  • Die große Fensterfront im Flur auf der rechten Seite muss nur noch montiert werden.

Zudem haben wir noch zusätzliche Arbeiten gleich mit erledigt:

  • Alle Tafeln in der gesamten Schule wurden neu aufgeputzt und gestrichen (das Geschriebene konnte man in den letzten Reihen nicht mehr lesen)
  • In den Toilettenanlagen der Mädchen sowie der Buben haben wir auch Eisentüren angebracht weil in der letzten Zeit immer wieder Armaturen gestohlen wurden.

Im Zuge der Baubesichtigung und Endabrechnung der Renovierungsarbeiten brachten wir unseren Kindern 326 kg Grundnahrungsmittel. Für nur € 197,- kauften wir

120 kg Ugal

125 kg Reis

40 kg Kartoffeln

20 l Öl

6 kg Salz

5 kg Tomaten

5 kg Paprika

5 kg Zwiebeln

1 großer Sack Holzkohlen

und bezahlten zugleich auch den Koch.

Sobald wir wieder genügend Geld haben, werden wir mit den nächsten beiden Gebäuden der Primary School beginnen.

Die Böden haben Löcher, die z.T. bis zu 15 cm tief sind (hier sehen wir eine Gefahr für die Kleinkinder), die Dächer sind zum Teil schon durchgerostet und halten maximal noch eine Regenzeit durch (z.T. regnet es schon in die Klassen). Die Fenster sind sehr klein und es ist in der Regenzeit (ohne Sonnenschein) zu dunkel zum Schreiben. Zwischen den Klassen von einem Gebäude gibt es keine Wände sondern nur aufgestellte Holztafeln, dadurch ist der Lärmpegel unglaublich hoch.

Abschließend bedanken wir uns noch einmal im Namen der gesamten Faith Word Academy für die großartige Hilfe beim Crossing Borders Core Team der Firma Omicron (Vorarlberg) sowie bei allen weiteren Spendern.

Liebe Grüße und JAMBO aus Kenia

Agnes und Monika Konzett (Gründungsmitglieder)

Klicken Sie hier auf die Endabrechnung und öffnen Sie mit Windows-Fotoanzeige

Endabrechnung der Sanierungsarbeiten vom großen Schulgebäude der Faith Word Academy

Das Zuhause von Hamisi Munira wurde Dank von Familie Halbeisen renoviert - 20.03.2012

Mit dem alten Blechdach der Schule haben wir das kaputte Makkutidach von Waisenkind Hamisi erneuert.

Dank seiner Patin Eva und Ihren Eltern Marlene und Herbert Halbeisen aus Rankweil bekamen Hamisi und seine Oma eine neue Haustüre und auch die Wände der Lehmhütte wurden renoviert. Hamisi und seine Oma haben sich sehr darüber gefreut.

Familie Halbeisen, vielen Dank für Euere Hilfe!

Renovierung vom großen Schulgebäude Dank der Fa. Omicron fast abgeschlossen - 20.03.2012

Dank der großzügigen Spende der Firma Omicron in Vorarlberg (€ 5.000,-) sowie den vielen privaten Spendern konnten wir das große Schulgebäude der Faith Word Academy in einem Zuge renovieren.

Die Kinder können nun in hellen und freundlichen Schulklassen lernen.

Zudem erneuerten wir auch die Fenster im Flur, damit das gesamte Gebäude einbruchsicher ist.

Ein herzliches Vegelt´s Gott an Alle, im Namen der Kinder!

Hurra, wir haben ein neues Dach - 18.03.2012

Das neue Dach vom großen Schulgebäude der Faith Word Academy ist fast fertig.

Das Blech vom alten Dach werden wir zusammen schneiden und die guten Teile für die Dächer der Lehmhütten unserer Waisenkinder der St. Mary´s Genesis Academy verwenden. Für diese armen Menschen ist ein Blechdach luxus, da es in die alten Makuttidächer oft hinein regnet. Somit haben wir zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und dadurch Geld gesparrt!

Pamela & Simon aus Lustenau sammelten bei Freunden Kleider- und Geldspenden - 18.03.2012

Heute hatten wir einen erfreulichen Besuch aus Lustenau.

Pamela Aberer und Simon Hämmerle brachten uns einen Kofferraum voll Kleiderspenden sowie € 205,-, die Sie bei Freunden gesammelt haben.

Wir möchten uns für Eure Hilfe recht Herzlich bedanken.

Mit der Renovierung vom großen Schulgebäude kommen wir super voran - 05.03.2012

Die Renovierungsarbeiten sind in vollem Gange. Die Verputzarbeiten sowie die Renovierung der Fußböden sind bereits abgeschlossen. Durch die eingegangenen Spenden vom letzten Monat konnten wir jetzt auch das neue Dach in Auftrag geben.

Es freut uns sehr, dass die Kinder in der Regenzeit im Trockenen lernen können.

Wir bedanken uns recht herzlich bei den Spendern.

Großartige Menschen haben Großartiges geleistet - 02.03.2012

BREGENZ. Susanne und Michael Gaudl aus Bregenz haben für unseren Verein Help-Keniakinder eine Benefizveranstaltung organisiert. Gemeinsam mit Romy Bayu und Carmine Cropanese luden Sie in deren Ristorante BOTTEGA ca. 35 Freunde, zu einem gemütlichen Abendessen ein. Wir hatten die Möglichkeit unsere Projekte, anhand einer Powerpoint-Präsentation die Angelo Konzett für uns erstellt hat, zu präsentieren. Wir erlebten einen interessanten und lustigen Abend in nette Gesellschaft. Am Ende des Abends durften wir € 1.815,-- an Spendengeldern für unsere Kinder in Kenia mit nach Hause nehmen.

Die Familie Elisabeth und Werner Scheffknecht aus Dornbirn haben für unser Waisenkind Nicholas Mramba aus der St. Mary´s Genesis Academy die Patenschaft übernommen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Susanne, Michael, Romy, Carmine und allen Gästen für Ihre großzügigen Spenden.

Die Renovierung vom großen Schulgebäude der Faith Word Academy hat begonnen - 16.02.2012

Durch die großzügige Spende, vom Crossing Borders Core Team der Firma Omicron in Klaus (Vorarlberg), konnten wir die Renovierungsarbeiten in unserer Schule beginnen. Diese Woche wurden bereits 200 Säcke Zement (á 50 kg), 1.500 Steine sowie 46 Tonnen Korallensand angeliefert.

Unser Bauteam steht in den Startlöchern und wird am Montag, den 20.02.2012 beginnen. Die Arbeiten dauern ca. 4 - 6 Wochen.

Bei der Besichtigung des Daches ist uns aufgefallen, dass sehr viele bereits durchgerostete Stellen vorhanden sind.

Da auch hier die Materialien sehr teuer geworden sind, benötigen wir für die Renovierung zusätzliche Spendengelder. Die Regenzeit beginnt ca. Mitte Mai.

Wir hoffen sehr, auch dieses Projekt noch rechtzeitig abschließen zu können.

Wir bedanken uns im Voraus

Monika und Agnes Konzett

Die Renovierung vom großen Schulgebäude der Faith Word Academy hat begonnen - 16.02.2012

Durch die großzügige Spende, vom Crossing Borders Core Team der Firma Omicron in Klaus (Vorarlberg), konnten wir die Renovierungsarbeiten in unserer Schule beginnen. Diese Woche wurden bereits 200 Säcke Zement (á 50 kg), 1.500 Steine sowie 46 Tonnen Korallensand angeliefert.

Unser Bauteam steht in den Startlöchern und wird am Montag, den 20.02.2012 beginnen. Die Arbeiten dauern ca. 4 - 6 Wochen.

Bei der Besichtigung des Daches ist uns aufgefallen, dass sehr viele bereits durchgerostete Stellen vorhanden sind.

Da auch hier die Materialien sehr teuer geworden sind, benötigen wir für die Renovierung zusätzliche Spendengelder. Die Regenzeit beginnt ca. Mitte Mai.

Wir hoffen sehr, auch dieses Projekt noch rechtzeitig abschließen zu können.

Wir bedanken uns im Voraus

Monika und Agnes Konzett

St. Mary´s Genesis Academy - 16.02.2012

Im Februar 2012, haben uns unsere Freunde Jana und Joe eine neue Schule gezeigt.

Die St. Mary´s Genesis Academy in Schanzu, wurde vor zwei Monaten von Hendritah Movu gegründet.

Für 58 Schulkinder im Alter zwischen 2 und 6 Jahren, gab es weder Schulunterlagen noch Schuluniformen, welche wir am 16.02.2012 als Starthilfe spontan eingekauft haben.

Der Preis einer Schuluniform für Mädchen sind KES 400,00 = € 3,70 und für die Buben KES 450,00 = € 4,20;

Das strahlende Lächeln dieser Kinder hat uns sehr bewegt.

Anschaffung Q-Drum (Mobiler Wasserbehälter) - 09.01.2012

Die Q-Drum ist ein kostengünstiger, rollbarer Wasserbehälter, der für die Dritte-Welt-Länder entwickelt wurde. Die Belastung der Frauen und Kinder im ländlichen Afrika, das Wasser tagtäglich über weite Strecken zu holen, ist oft sehr schwer und viel zu unhygienisch.

Unser Ziel ist es, Q-Drum´s anzuschaffen, damit die Menschen die Möglichkeit haben, Wasser in großen Mengen zu transportieren. Dadurch müssen Sie das Wasser nicht mehr auf Ihren Köpfen tragen. (siehe beide Videofilme)